Sprache wählen

Schieferbohrungen

PETROFORM reduziert den Hydrationsstress und erhält einen geringeren Porendruck in wirksamen Schiefermembranen aufrecht.  Die niedrigeren Porendrücke in der Schieferumgebung des Bohrloches resultieren in stärkere und beständigere Bohrungen.   

Um die Bohrlochstabilität während des Bohrvorganges aufrecht zu erhalten, wird ein erhöhter Druck im Bohrloch verursacht. Das Kaliumformiat in PETROFORM fördert zusätzlich den osmotischen Fluss von Porenflüssigkeit zu niedrigeren Porendrücken des Schiefers, minimiert Belastungen durch hohen Spülungsdruck und reduziert den Hydrationsstress.  

Auf diese Weise kann PETROFORM einen negativen Hydrationsstress bewirken und sogar „undichte“ Schiefergesteine in der Nordsee stabilisieren und stärken.