Sprache wählen

ADDCON XL 2.0

Nachgewiesene Wirksamkeit bei der Hemmung von pathogenen Bakterien in Proteinmehlen.

 

Laut FAO-Berichten werden bis 2025 rund 84% der weltweiten Ölsaatenproduktion gequetscht verarbeitet. Dies führt zu einer riesigen proteinreichen Ressource, die anfällig für eine bakterielle Kontamination ist. In Kanada sanken die Exporte von Rapsschrot, aufgrund einer Salmonellen-Belastung, von 160.000 Tonnen pro Monat auf nur 60.000 - eine Verringerung um mehr als 60%. In Deutschland wurden im Jahr 2017 4 Millionen Tonnen Rapsschrot produziert; gleichzeitig verdoppelte sich die Kontamination mit Salmonellen.

 

HYGIENE IST DER SCHLÜSSEL

ADDCON XL 2.0 wird in ADDCON’s Diformiat-Reaktor hergestellt. Aufgrund dieses speziellen Produktionsverfahrens ist das Produkt effektiver als reine Säuren und einfacher in der Handhabung, sowie sicherer in der Anwendung.

Partielle Flüchtigkeit - ein Teil des Produkts wird durch das Mehl verdunsten und es dadurch dekontaminieren

Angepasste Zusammensetzung und Stabilität - ein wesentlicher Teil des Produkts bleibt auch nach dem Pelletieren über einen längeren Zeitraum erhalten.


ANWENDUNG ÖLMEHLE

Aktuelle Versuche mit pflanzlichen Proteinmehlen in Deutschland (Rapsschrot) zeigten einen signifikanten Einfluss gegen Salmonella typhimurium unter infizierten Bedingungen. Der Zusatz von ADDCON XL 2.0 hemmte die Rekontamination (Real-Time PCR), wie durch 35% bessere Ct-Werte im Vergleich zur Positiv-Kontrolle ersichtlich wird.

ANWENDUNG FEDERMEHLE

Versuche mit ADDCON XL 2.0 in Federmehl unter tropischen Bedingungen, vor der Verpackung für die Lagerung, ergaben eine signifikante Salmonellen-Reduktion um mehr als 99%, bei Dosierungen im Bereich von 0,3 bis 0,6%.

Bitte zögern Sie nicht, uns für weitere Informationen zu kontaktieren!

 


Download