Sprache wählen

Tipps zur Grassilage 2017

06.03.17

Es ist wieder so weit: die Futterbausaison „steht vor dem Hof“.

Das Grünland sollte in Augenschein genommen werden, nicht vom Auto aus, drüber laufen! Schäden durch Frost oder Mäuse sind durch klassische Pflegemassnahmen und Nachsaat zu beheben und die Düngung ist zu planen. Helfen kann hier der Ansatz: Ertragspotential/-erwartung (in dt TM/ha) x 2,5 = N-Bedarf für 16% XP.

Das Stichwort Protein: Gras und damit Grassilage ist oft der größte Proteinlieferant in der Milchkuhration. Die Sorge gilt aber den Sojapreisen/der Sojaqualität, die Proteinqualität der Silage scheint oft „egal zu sein“.

Schnitttermin, Pflanzenbestand und N-Düngung sind wesentlich.

Ergebnisse der SLU (Agrar-Uni Uppsala) zeigen, dass durch den Einsatz von Kofasil DUO oder Kofasil Ultra der Milchertrag allein durch eine bessere Proteinqualität und mehr UDP um 3 kg gesteigert werden kann. Auch die N-Verwertung im Tier verbesserte sich von 27 auf 33%. Das hilft wesentlich der N-Bilanz.

Fazit: denken wir über hofeigenes Protein nach, sind Siliermittel ein weiterer wesentlicher Schlüssel.

 Wir beraten Sie gerne. 

http://www.addcon.com/de/feed/siliermittel/

Dateien:
Tipps_zur_Grassilage_2017_screen.pdf190 K

< zurück zur Übersicht